Bestrafung von Plagiaten an Hochschulen und Universitäten

Bestrafung von Plagiaten an Hochschulen und Universitäten

 

Häufig ist der Student mit dem eigenständigen Verfassen seiner Abschlussarbeit überlastet. Das Dokument, welches ihm die Pforten in die Berufswelt öffnet, muss kurzfristig ausformuliert werden. In ihrer Hilflosigkeit greifen die Akademiker in dem Augenblick zu einer alten Methode der Arbeitserleichterung: Sie kopieren sich die Inhalte aus virtuellen Quellen zusammen.

Sehr wohl sind sich die Studenten bewusst, dass sie einen Betrugsversuch starten, denn Fremdmaterial als Eigenleistung zu verkaufen ist dasselbe, wie als würde eine Sache gestohlen werden. Jedoch hoffen die Schummler, dass der Professor dies nicht bemerkt.

Die Konsequenzen, die dem Akademiker bei der Entlarvung eines Plagiats drohen, ist nicht etwa lediglich die, dass die Arbeit nicht anerkannt wird. Eine Exmatrikulation kann ebenfalls die Folge sein nebst einer Geldstrafe über 50.000 Euro. Darauf weisen die Universitäten auch in ihren Regelungen genau hin. Insbesondere dann, wenn das kopierte Material die Studentenarbeit eines anerkannten Akademikers ist, kann es problematisch werden. Das bekommt natürlich auch die Prüfungskommission der Hochschule mit und bewertet die Tat. Wenn lediglich ein paar Textpassagen aus anerkannten Werken abgeschrieben wurden ohne eine Kennzeichnung der Belegstelle, ist es ein kleines Missgeschick, welches sich auf die Gesamtbeurteilung der Dissertation auswirkt. Dieses Vergehen hat jedoch keine weiteren Konsequenzen. Wer jeglicher Züchtigung an Universitäten entkommen möchte, der sollte die Abschlussarbeit selbst schreiben. Im Extremfall darf die Hilfe eines Ghostwriters angenommen werden, jedoch immer mit dem Hintergedanken, dass dieser lediglich eine Struktur liefert und das angefertigte Muster noch einmal durch den Studenten überarbeitet werden sollte.

Es gibt verschiedene Drogen. Laut Statistik, fast 40 Prozent der Einwanderer kaufen Heilmittel online. Kamagra ist ein weithin bekanntes Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Erfahren Sie mehr über kamagra shop. Welche Forscher reden kamagra wirkung? Andere Frage, die wir haben sollten kamagra nebenwirkungen. Heutzutage konnten zehn Prozent der Männer im Alter von 40 bis 70 Jahren keine Erektion während des Geschlechts aufrechterhalten. Es wird häufiger, wie Sie älter sind. In der Regel, mit Ärger abgewinnen eine Erektion kann peinlich sein. Verschreibungspflichtige Medikamente können uns helfen, aber sie dürfen auch mit potenziell schwerwiegenden Nebenwirkungen kommen. Es ist beträchtlich zu merken, dass nicht alle Drogen narrensicher sind. Denken Sie daran, dass die Bestellung erektiler Dysfunktion Medikamente ohne Rezept Sie haben einfach keine Garantie über die Qualität dieser Produkte.

Ähnliche Artikel

Übersetzungsplagiate

  Die Anfertigung von Übersetzungsplagiaten ist ein verbreiteter Betrugsversuch, von dem Akademiker häufig Gebrauch machen. Viele halten diese Form der Fälschung […]

Software zum Aufspüren von Plagiaten

 

Ständig drücken sich Akademiker vor dem Aufwand, eine Dissertation eigenständig zu formulieren. Anstatt wenigstens die Strukturierung an Dritte zu delegieren […]