Masterarbeit schreiben lassen – Ghostwriter gesucht

Masterarbeit schreiben lassen – Ghostwriter gesucht

Die Masterarbeit ist für den Abschluss der zweiten Qualifikationsstufe nach dem Bachelor wichtig. Zugleich ist sie aber nicht selten frustrierend und zeitintensiv. Der Ghostwriter unterstützt den Akademiker, dieser kann von ihm seine Masterarbeit schreiben lassen.

 

Masterarbeit schreiben lassen – Wo findet der Studierende seine „rechte Hand“?

Sicherlich ist es ein seltener Fall, dass eine Person im Freundes- bzw. Familienkreis sich das Ghostwriting zum Beruf gemacht hat und gleichzeitig auch fundierte Kenntnisse über das jeweilige Thema der Arbeit besitzt. Um sich die Frustration zu sparen, einen solchen Helfer lokal zu suchen, empfiehlt sich ein Besuch im Netz. Zahlreiche Seiten erfahrener oder weniger erfahrener Ghostwriter finden sich, da das Ghostwriting heutzutage stark an Popularität gewonnen hat. Doch welcher Writer ist wirklich gut? Und: kostenlos arbeiten die Agenturen bzw. Einzelpersonen auch nicht. Es gilt also nicht bloß einen fundierten Agenten zu finden, aber auch einen günstigen.

Zwar haben die einzeln arbeitenden Personen auch manchmal die entsprechende Erfahrung und können sich aufgrund einer weniger stressigen Arbeitslage besser auf das jeweilige Projekt konzentrieren, doch größere Agenturen arbeiten in Teams und können die Arbeit viel schneller bewerkstelligen als die Einzelpersonen. Ferner hat die Teamarbeit den Vorzug, dass im Team schneller eine Lösung gefunden werden kann und die Arbeitenden unterschiedliche Fachkenntnisse mitbringen. So muss nicht eine Person alles alleine machen.

Das Engagement eines anonymen Autoren, durch die sich der Student seine Masterarbeit schreiben lassen kann, hat den Pluspunkt, dass er zwar das Thema und den Inhalt seines Projekts selbst definieren muss, aber das Schreiben nicht immer beherrschen muss. Für das Ausformulieren und zusammenfassen sowie für eventuelle Recherche steht der Ghostwriter dem Studenten zur Verfügung.

 

Was muss der Ghostwriter mitbringen – Masterarbeit schreiben lassen

Erste Voraussetzung, die an den Ghostwriter gestellt wird, ist die Diskretion. Das Dokument, das der Student seinem Professor in der Uni vorlegen muss, wird vom Prüfungsamt strengstens geprüft und es muss nachgewiesen werden, dass sämtliche Inhalte und Nachforschungen allein durch den Autor erstellt worden sind. Wenn der Akademiker sich seine Masterarbeit schreiben lassen will, muss er vermerken, dass die Verschriftlichung nicht durch den Ghostwriter durchgeführt wurde, sondern dass er selbst den Inhalt gebracht hat. Dafür legt er auch einen Nachweis an. Diskretion über den Inhalt des Textes ist für den professionellen Schreiber eine Selbstverständlichkeit.

Wie die englische Bezeichnung schon sagt, bedeutet „Ghostwriting“ (Geistschreiben), dass der Autor „im Stillen“ für eine andere Person schreibt, er also verpflichtet ist, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Auch der Student selbst sollte nicht allzu laut im Bekanntenkreis darüber sprechen, dass er seine Arbeit von Dritten schreiben lässt, sonst könnte der Verdacht entstehen, dass es nicht seine eigenen Worte sind.

 

Welchen Ghostwriter für Masterarbeit schreiben lassen?

Um sich die Masterarbeit schreiben lassen zu können, ist ein akademisch versierter Ghostwriter zu engagieren. Dieser sollte in erster Linie Kenntnisse über das jeweilige Thema besitzen und in der Lage sein, es zu verstehen bzw. recherchierte Inhalte so zusammenzufassen, dass das wichtigste im Dokument enthalten ist. Dieser Drittschreiber sollte nirgendwo namentlich erwähnt werden, somit muss die Agentur sehr professionell arbeiten und sich an die gesetzten Voraussetzungen halten, die der Student ihnen mitgibt. Dies gilt nicht nur für den Text, auch die Formatierung und Gliederung der Arbeit muss stimmen. Auch hier für engagieren sich die Ghostwriter üblicherweise.

Professionell arbeitende Ghostwriter stehen niemals im unmittelbaren Kontakt mit dem Kunden. Dieser wird von einer dritten Person betreut, einem Projektmanager, der die gelieferten Inhalte kontrolliert und an den Ghostwriter zur Verschriftlichung anonym weiterreicht. Somit wird verhindert, dass durch Zufall irgendwie Rückschlüsse auf den Einsatz des Ghostwriters gezogen werden.

Grundsätzlich erstellen Ghostwriter eine Art Vorlage für den Autor, die er mit den Inhalten seiner Thesis füllen kann. Diese kann er nach Belieben verändern, ergänzen oder in anderen Projekten einsetzen. Hier ist der Einsatz des Autoren ebenfalls von Nöten, immerhin soll die Idee seine sein und er die Kenntnis über das Thema besitzen, die er später bei den Prüfungen beweisen muss. Der Ghostwriter stellt üblicherweise Fragen an den Autoren, was Inhalt, Formatierung oder Recherche angeht, damit das Ergebnis aussagekräftig wird.

Untersagt vom bestehenden Recht ist es, durch fremde Hilfe die Masterarbeit schreiben lassen zu können. Widersetzt sich der Student diesem Recht, kann im Extremfall ein Betrugsverdacht entstehen. Wer eine Masterarbeit schreiben lassen will, muss sich dieser Gefahr klar sein. Unterschiedliche Gesetze von Unis oder Hochschulen fahnden dies mit einer Exmatrikulation oder hoher Geldbuße. Tatsächlich waren aber in den letzten Jahren keine solche Vorfälle von Exmatrikulationen, weil Studenten sich ihre Masterarbeit schreiben lassen wollten durch Ghostwriter. Das sollte nicht verwechselt werden mit Plagiatsfällen.

Die Kosten für das wissenschaftliche Ghostwriting sind verschiedenartig. Sie werden durch die engagierte Nebenstelle definiert, den Ghostwriter, die Größe des Arbeitsaufwandes und das behandelte Thema. Wenn sich der Akademiker an Ghostwriting Agenten wendet, kann er sich unterschiedliche Offerten einholen. Relevant ist abgesehen vom Preis ebenso die anständige Einhaltung der Lieferfristen. Das heißt, dass ein Abgabetermin nie auf den letztmöglichen Zeitpunkt geplant werden darf.

Der Student, der sich seine Masterarbeit durch den Drittanbieter schreiben lassen will, muss dies frühstmöglich planen, da insbesondere der Rechercheaufwand, je nach Themenumfang sehr viel Zeit braucht. Hier kann der Student mitarbeiten bzw. vorarbeiten, um dem Ghostwriter die Arbeit zu beschleunigen und zu erleichtern. Sollte er jedoch den Ghostwriter mit dem gesamten Projekt engagieren, so wird sich dies natürlich in den Kosten widerspiegeln. Ob der Student sich dies leisten kann oder doch lieber mitarbeitet, muss er selbst wissen. Sich im Thema auskennen sollte er sich jedoch, da es immerhin sein Abschluss sein wird.

Im Netz gibt es die Möglichkeit, Ghostwriter miteinander zu vergleichen. Dafür geht man über die Suchmaschine am besten auf die entsprechende Webseite und bekommt eine Übersicht über die Leistungen und Arbeitsweisen der jeweiligen Schreiber. Wichtig ist, nicht bloß auf den Preis zu achten, aber auch die Arbeitsgeschwindigkeit, die je nach Thema natürlich variiert. Am besten ist es, das Thema bei mehreren potenziellen Agenten vorzuzeigen und sich unterschiedliche Angebote einzuholen. Erst nach dem Vergleich sollte man sich für den am schnellsten und am günstigsten arbeitenden Ghostwriter entscheiden. Eines ist jedoch klar: Ghostwriting ist keine billige Sache und das sollte der Student wissen.

Ähnliche Artikel

Ghostwriting – eine Branche im Wachstum

Schon seit einigen Jahren tauchen über Ghostwriter entsprechende Arbeiten oder Artikel auf. Doch was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff […]

Masterarbeit in Biologie

Der Master in Biologie ist, nach dem Bachelor, die zweite akademische Stufe, die bei einem Studium in der EU und […]

Masterarbeit in Geologie

Wegen seiner Erkenntnisse und fachlichem Wissen kann ein Ghostwriter mühelos jederzeit für die Ausformulierung einer Masterarbeit in Geologie engagiert werden. […]

Masterarbeit in Philosophie

Eine Masterarbeit in Philosophie hat – in Abhängigkeit von Universität und Sachgebiet – ca. 100 Seiten. Davon füllt das Exposee […]

Masterarbeit in Politik

Der Toröffner ins Berufsleben für künftige Politiker ist die die Masterarbeit. Sie ist die letzte auszuarbeitende Examensarbeit und ermöglicht dem […]